Fandom


Dieser Artikel handelt vom Videospiel Pac-Man. Für den Charakter siehte Pac-Man (Charakter).

Über das SpielBearbeiten

Pac-Man ist wohl eins der bekannteste Arcade Videospiele überhaupt. Ziel des Spiels ist es, als Pac-Man so viele Punkte zu fressen wie nur möglich. Doch gibt es vier verschiedene Geister, welche Pac-Man töten wollen. 

Diese sind Blinky (rot), Pinky (rosa), Inky (blau) und Clyde (orange). 

Wie Pac-Man Erfinder Toru Iwata bestätigt hat, haben die vier Geister alle ein bestimmtes Muster:

Blinky und Pinky greifen Pac-Man direkt an (von vorne), Inky greift von hinten an, während Clyde der gefährlichste ist. Bei ihm weiß man nämlich nie, in welcher Richtung er auf Pac-Man auflauert.

Während Pac-Man durch verschiedene Labyrinthe wandert, gibt es doch eine Hilfe, nämlich die Kraftpille. Diese ist größer als die Punkte, die Pac-Man frisst. Sobald Pac-Man eine Kraftpille gegessen hat, werden die Geister zu Blauwandler (siehe den Artikel "Blauwandler") und können von Pac-Man gefressen werden. Sobald ein Geist gewandert ist, wandert er in die "Geisterzone" wo er sich allerdings schon bald zum normalen Geist zurückverwandelt. 

Spieler sollten also versuchen, so lange wie möglich ohne die Kraftpille auszukommen, da es pro Labyrinth nur vier Kraftpillen gibt. 

Im Spiel gibt es auch viele verschiedene Cut-Szenen sobald Pac-Man auf ein bestimmtes Level gekommen ist.

TriviaBearbeiten

  • Das erste perfekte Pac-Man Spiel gelang dem Amerikaner Billy Mitchell am 3.Juli 1999: Er erreichte die Höchstpunktzahl von 3.333.360 !
  • Am schnellsten perfekt durchgespielt hat es der Amerikaner David Race am 22.07.2013 in 3:28:49 h .

(beide Quellen sind aus dem Guiness Book of World Recorde 2016)

  • Das meist gesehene Pac-Man Video der Welt stammt vom Franzosen Remi Gaillard und hatte bis zum 26. März 2015 über 49.214.865 (!) Aufrufe.
  • Dieses Spiel ist eines der Lieblingsspiele von Mario-Erfinder Shigeru Miyamoto. In seinem ersten Arcade-Klassiker Donkey Kong ist sogar eine Anspielung auf Pac-Man enthalten: im letzten Abschnitt des Spieles muss Mario (damals noch Jump-Man genannt) die Nieten des Stahlgerüsts entfernen, auf denen Donkey Kong steht. Es treiben sich aber einige Feuergeister hier herum, die ihn daran hindern wollen. Benutzt Mario aber den Hammer, wirkt dieser wie Pac-Mans Kraftpille. Die Geister werden für kurze Zeit blau und können durch den Hammer zerstört werden.

LinksBearbeiten

http://files.widgetbox.com/widgets/neave/neave_pacman_widgetbox.swf

(Link zum Onlinespiel)

Pac Man (Rémi GAILLARD)

Pac Man (Rémi GAILLARD)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.